Wer ich bin

Lauf Leben, Leben(s)lauf

  • Geboren bin ich 1972 in Darmstadt.
  • Nach dem langweiligen BWL-Studium habe ich im Controlling eines Schokoladenwerkes angefangen. Traumjob!
  • Dann war ich ein paar Jahre lang Konzern-Wanderarbeiter in D und EU. Jeden Tag was Neues.
  • Heute lebe ich mit meiner Frau und meinen drei Kindern in Hannover. Immer am rennen.
  • Ich arbeite in einem Unternehmen mit unendlichem Kaffeezugang im Innovationsbereich. Kreativer Kaffeejunkie.

 



Die Hauptfigur interviewt den Autor

 

Rob: Wie bist du zum Schreiben gekommen?

René: Meine Frau hat in Berlin studiert, während ich noch in Frankfurt war. Whats App gab es noch nicht, da haben wir Briefe geschrieben. Und da ich vom Studium nichts berichten mochte, habe ich angefangen Geschichten zu schreiben. Das hat mir Spaß gemacht und dabei ist es geblieben.

 

Rob: Woher nimmst du die Ideen?

René: Die sind überall um uns herum. Man muss nur die Augen offenhalten. Ich habe zum Beispiel schon tausend Mal an einer Ampel gestanden und mir gewünscht ich hätte eine Kettensäge dabei.

 

Rob: Und die Personen? Sind die echt?

René: Klar. In jeder Person steckt ein bisschen von mir und eine ganze Menge von Menschen, die ich kennengelernt habe oder denen ich auf der Straße begegne.

 

Rob: Das heißt, um zu schreiben musst du eine multiple Persönlichkeit haben?

René: Ich glaube es hilft. Und am besten man hat unter seinen Persönlichkeiten einen Ken Follett oder einen Goethe, der dann das Schreiben übernimmt.

 

Rob: Wenn Du eine Figur in einem Roman oder einem Film sein könntest, wer wärst du gerne?

René: Gute Frage. Ich wäre gerne Tyler Durden aus Fight Club. Die Idee, die perfekte Projektion dessen zu sein, was ich sein will, gefällt mir. Tyler: "I look, like you wanna look, I fuck, like you wanna fuck, I'm smart, capable and most importantly, I am free in all the ways that you are not." 

 

Rob: Du hast einen Fulltime Job und drei Kinder. Wann hast du da Zeit zu schreiben?

René: Ich bin in der tollen Situation, dass mein Tag 25 Stunden hat. Die 24 Stunden, die jeder hat, tue ich das, was man halt so macht, wenn man einen Job und Familie hat. Und in der 25ten Stunde schreibe ich.

 

 

 

Falls Ihr mich Kontaktieren möchtet:

 

Immer interessiert. Mich interessiert, wie ihr mein Buch findet. Meldet euch bei mir, gebt mir Feedback und stellt Fragen soviel ihr wollt. Ich werde nicht immer sofort antworten können, aber eine Antwort kommt immer! 

René Korte| Hannover

E-Mail: rene@rene-korte.com